Hirschkäfer gesichtet

Unsere Eiche beherbergt Hirschkäfer .  Falls Ihr Euch die Tierchen anschauen wollt, seid vorsichtig.

Diese TIERE stehen auf der LISTE GEFÄHRDETER ARTEN .

Viel Spaß beim Eichenfest

Auch in diesem Jahr stand der Spaß im Mittelpunkt unseres Eichenfestes. Mario und Jürgen hatten sich fünf lustige Wettbewerbe ausgedacht und fünf Lugauer Mannschaften aktiviert. Und so traten am Samstagabend je fünf Vertreter der Feuerwehr, vom Jugendklub, der Umweltgruppe , dem Sportverein und des Lugau lebt e.V. gegeneinander an.

Auch wenn manches schief ging, gaben sich alle die größte Mühe. Beim Strohballenrollen zerfiel der Ballen der Umweltgruppe. Die Feuerwehr brauchte einen Probelauf mit der Kübelspritze. Und einige hatten Schwierigkeiten beim Dribbeln um die aufgestellten Kegel: Der Fußball wollte mit viel Gefühl gespielt werden. Beim Schubkarrenrennen durften sich die Cleveren oder die Leichtgewichte in der Schubkarre ausruhen und schließlich bewegte sich die Bierkastenraupe im Schneckentempo über die Wiese.

Die meisten Punkte hatte am Ende der Jugendklub gesammelt. Die Prämie, eine große Flasche Sekt, wurde sofort gelehrt. Eine Neuauflage des Wettbewerbs gibt es beim nächsten Eichenfest. Dann vielleicht mit einer Kinder- und einer Frauenmanschaft?

Der Verein dankt allen, die bei der Vorbereitung und beim Fest tatkräftig mitgeholfen haben.

Eichenfest 2015

Torwand beim Eichenfest 2015

Torwand beim Eichenfest 2013

Im Wechsel mit dem Mühlentag lädt der Lugau lebt e.V. in diesem Jahr wieder zum Eichenfest unter der großen Eiche ein.

Am kommenden Sonnabend, den 27. Juni, gibt es ab 17.00 Uhr ein fröhliches Einstimmen auf die Sommerferien. Alle Lugauer sind herzlich eingeladen zu Sport und Spaß, Klatsch und Tratsch, Musik und Bratwurst, Bier und Brause. Höhepunkt wird der Wettbewerb mehrerer Lugauer Mannschaften, die ihren Teamgeist und ihre Geschicklichkeit beweisen werden.

Nun bitten wir den Wettergott darum, die Himmelsschleusen zu schließen, damit einem schönen Abend nichts im Weg steht.

Eiche lebt weiter

einweihung-eicheSeit einigen Tagen steht auf der Lugauer Dorfaue ein aufgeschlagenes Buch. Es erinnert an die urkundliche Ersterwähnung unseres Dorfes im Jahr 1228 und zeigt neben der Erinnerung an weitere prägende Ereignissen auch ein altes Dorfsiegel.

Zu verdanken haben wir diese Sehenswürdigkeit vor allen Dingen Volkmar Kaiser. Sein Dank geht wiederum an alle Helfer und Unterstützer: Klaus Rippe, Dieter Jagel, Volkmar Schniese, Harald Wolff und seinen Mitarbeiter Stefan Petrick, Frank Neczkiewicz und Ingo Jahre von der Landwirtschafts-GmbH Finsterwalde und Schlossermeister Hendrik Schulze.

Und die Männer haben weitere Ideen, denn es ist noch etwas vom Stamm übrig. Lassen wir uns überraschen.